Systemsprenger

Februar 24th, 2020

Hatte schon viel von diesem Film gehört und deswegen beim heutigen Netflix-Durchsuchen gleich dann kleben geblieben. Hatte irgendwie mehr erwartet, aber gut war er trotzdem.

Kinderlieder

Februar 23rd, 2020

Diese Platte war mal der Star meiner Kindheit. Schön was man heute so alles bei Amazon-Music findet.

Sonntagsessen

Februar 23rd, 2020

Nach dem Wunsch der Familienangehörigen…

DAZN

Februar 21st, 2020

Ich hatte schon lange das Gefühl, ich würde um ein DAZN Abo nicht mehr herumkommen. Zum einen durch die TV-Zerpflückte Bundesliga, die nun nicht komplett im Sky-Paket hat aber auch durch meinen Sohn ,der Interesse an vielen Sportübertragungen entwickelt und DAZN scheint da der hippe „Spotify“-Player zu sein, den jeder Heranwachsende heute einfach haben muss um irgendwie noch mitreden zu können.
Für mich ein weiteres Abo, das ich mit diesem Internet abschließe, um Fernsehen zu können. Nun bin ich Abonnent eines „Senders“ den ich nichtmal richtig aussprechen kann und wieder verlegt sich ein Stück Mediennutzung ins Internet und ich stelle fest, das sich das alte Dudelfernsehen bei mir fast komplett erledigt hat. Alles was man heute mit dem Fernseher konsumiert, gab es vor ein paar Jahren noch nichtmal….

Bowling

Februar 21st, 2020

Heute mal wieder Bowling, diesmal sogar in der Variante einer Firmenfeier. Somit war heute kein typischer Freitag-Arbeitstag, sondern ein gemeinsames Bowlen und gemeinsames Essen danach angesagt. Und dieses Event hat meine innere Uhr irgendwie total verdreht, denn nun ist mir so, als wäre heute Samstag anstatt Freitag. Vielleicht weil Bowling sonst nie auf einen Arbeitstag fällt, und daher freue ich mich umso mehr, wenn ich meinen Irrtum erkenne und feststelle, das ich das ganze Wochenende noch vor mir habe.

Ad Astra

Februar 19th, 2020

Habe mir heute eher spontan den Film „Ad Astra“ bei Prime geliehen und stelle nun fest, es war die richtige Entscheidung. Das dieser Film mit nur drei von fünf Sternen in der PrimeVideothek bewertet wurde, kann ich irgendwie nicht nachvollziehen, denn ich fand ihn echt gelungen. Ein Film , der ruhig erzählt, mit seiner Stimmung sich auf die Stimmung des Zuschauers auswirken kann, hat was Besonderes. Sehr gut erzählt, nachdenkliches Thema und was mich an guten Filmen immer fasziniert, ist wenn sie einem nach dem Angucken noch nicht gleich komplett loslassen…Nur schade, das ich ihn nicht im Kino gesehen habe, aber doch froh, das ich ihn heute angesehen habe.

Arbeit

Februar 18th, 2020

Eigentlich schiebe ich auf der Arbeit schon länger eine ganz ruhige Kugel. Die einst so störende Aufgabe mit Leistung und Verantwortung konnte ich abgeben und somit war alles ganz angenehm. Seit ein paar Wochen wendet sich das Blatt und somit habe ich schon länger damit gerechnet in der ganzen Welle der Umstrukturierung bald wieder meinen alten Rucksack übergeholfen zu bekommen. Natürlich alles ganz freiwillig, aber was passiert schon wirklich freiwillig in einem Arbeitsverhältnis? Demnächst soll ich mich also wieder um diese eine Aufgabe kümmern, von der ich eigentlich froh war, sie los zu sein. Aus dem Gedanken heraus, ob ich nach der ganzen Zeit ohne diese Aufgabe, dieser überhaupt noch gewachsen wäre, hatte ich heute einen kleinen persönlichen Test gemacht und diesen gleich mit meßbaren Erfolg abgeschlossen. Zum einen weis ich nun, das ich dieser Aufgabe noch gewachsen bin, habe damit aber natürlich gleich signalisiert, das ich diese Aufgabe hervorragend meistern kann und werde nun aus dieser Nummer noch schwerer wieder rauskommen, wenn ich da überhaupt eine Wahl hatte.

Bauhaus in Bernau

Februar 17th, 2020

Kleiner Umweg zum Bauhaus in Bernau. Wollte schon eine ganze Weile hier mal wieder ranfahren, wenn ich schon in der Nähe bin..heute spontan umgesetzt.

Heimspiel

Februar 16th, 2020

Und wieder hat ein Heimspiel meinen ganzen Tag ausgefüllt. Unterwegs ab 10 Uhr war ich dann um 20 Uhr wieder zu Hause und komplett durch. Ein Spiel verloren aber den Tag gewonnen, darauf kommt es eigentlich an. Fußball ist eben nicht nur das Spiel, sondern auch die Zusammenkunft mit den Freunden davor und danach. Wie erwartet dient der Sonntag nun nur dazu heute den Preis für gestern zu zahlen und ich mich hier nur auf der Couch erholen werde, aber das war es wert.

Natur

Februar 13th, 2020

Selbst die Natur gibt mir heute in meiner Wahrnehmung recht, alles deutet auf Frühling hin. Die ersten Anzeichen dafür stecken in den Startlöchern.

Erster Frühlingstag

Februar 13th, 2020

Der Tag heute wirkt auf mich so, als wäre er der erste im Frühling. Die Sonne kommt wärmend durch und die ersten Vogelstimmen geben das Gefühl, die Winterzeit in diesem dicken und dunklen Grau wäre vorbei. Mit der Freude über dieses Bild mischt sich in mir ein nachdenklich melancholisches Gefühl mit. Wieder nachdenklich was sich in meinem Leben schon alles ereignet hat und wie oft ich schon an dieser Schwelle zum Frühling war. Arbeitstechnisch herrscht immer noch ein sehr entspanntes vor sich hin Plätschern, was viel Raum für Gedanken und Grübeleien lässt. Zwei so unterschiedliche Emotionen mischen sich heute in den Tag.

Beim Notar

Februar 11th, 2020

Gestern mit meinen Eltern beim Notar gewesen und es passiert das, was sich schon seit letztem Sommer anbahnte, Das Haus meiner Eltern (und das in dem ich mit meine Jugend verbrachte) wurde auf mich übertragen. Meine Eltern sind in der Phase des Lebens angekommen, in der sie zu Lebzeiten alles in „trockene Tüchern“ sehen wollen, und gerade die Krebserkrankung meiner Mutter im Herbst letzten Jahres zeigt, das alles viel schneller ernst werden kann, als man das so manchmal auf dem Plan hat. Es war schon ein komisches Gefühl, auf einmal das „Familienerbe“ zu Lebzeiten übergeholfen zu bekommen, hat es doch irgendwas von Platz räumen und selbst nachrücken. Ich kann mich noch an das Gefühl erinnern, als meine Oma starb und ich zum ersten Mal das Gefühl realisierte, das sich „über mir“ nur noch meine Eltern befinden. Die eigenen Kinder schon fast erwachsen, die eigenen Eltern langsam die Dinge des Lebens auf die nächste Generation übertragend, zeigt mir schmerzlich den Lauf der Dinge, den Wechsel der Generationen und die Endlichkeit von allem, was für mich als Kind noch wie eine ewig gültige Statik wirkte. So kann ich mich als neuer Immobilienbesitzer kaum über diese Tatsache freuen, denn es ändert sich ja erstmal nichts.. und wenn sich dann was ändert, wird es auch bedeuten, das ich mich ein Stück einsamer fühlen werde und auch für mich dann eine andere Phase meines Lebens beginnt und diese, die mir gerade so gut gefällt, dann auch zu Ende ist.

Pastewka 10

Februar 9th, 2020

Ab Freitag ist sie raus, die zehnte und damit leider letzte Staffel meiner Lieblingsserie. Und so passt es heute ganz gut, da ich ja gestern 20 Stunden unterwegs war und heute nur auf der Fernsehcouch liege, gleich mal die komplette Staffel in einem Satz durchzugucken…zum ersten Mal ..von vielen Malen.

Bremen

Februar 9th, 2020

Und wieder ist es Sonntag…ein Tag nach einer tagesausfüllenden Auswärtstour, diesmal zu Werder Bremen. Eine schöne Tour und ein wahnsinnig erfüllendes Lebensgefühl mit den Freunden unterwegs zu sein, der unerwartete Auswärtssieg machte das ganze dann noch Perfekt.
Und wieder waren sie da, die kleinen Momente, die einem manchmal so wie Sternschnuppen ins Leben fallen und noch lange in Erinnerung bleiben. So war es dann auch, das ich nach dem Spiel quasi über zwei Bremer Fans „stolperte“ und wir sehr schnell in ein gutes, ehrliches und tiefes Gespräch fanden. Da wir diese Begegnung leider nicht unendlich auskosten konnten, da unser Bus auch irgendwann zurückfahren mußte, bleib es einfach nur einer der magischen Momente, die mir lange in diesem Tag in Erinnerung bleiben werden. Symbolisch konnten wir dann nur unsere Schals tauschen und demnach dient dieser nun als Relikt an eine Begegnung und die Faszination, wie schnell man sich doch mit völlig Fremdem Menschen so gut verstehen kann.

Ein kleines Stückchen Frühling

Februar 5th, 2020

..zumindest sah es heute danach aus..

Wieder Kontaktlos

Februar 3rd, 2020

Gerade vor einer guten Woche waren wir zusammen beim Heimspiel. meine komplizierte Freundschaft und ich. Am Tag darauf hatten wir noch geschrieben, wie sehr und unnötig wir uns doch wieder abgeschossen haben, aber seitdem herrscht wieder die große Ruhe. Ein paar Tage später hatte ich nochmal angefragt, aber er hat diese Nachricht bis heute nichtmal gelesen, und ich glaube das Handy ist aus und daher ist sie nichtmal angekommen. Nichts neues mit diesen Unterbrechungen, aber immer wieder bringen mich diese Phasen der Ruhe sehr zum nachdenken. Immer wieder kommen die Gedanken an früher, als irgendwie alles noch ganz anders war und nachdenklich vergleiche ich seinen und meinen Stand im Leben. Umso mehr ich darüber nachdenke, wie sehr er sich selbst in dieser Lebenssituation isoliert, desto mehr verstehe ich sein Verhalten nicht, selbst die wenige Kommunikation mit der Außenwelt ausblenden zu wollen. Es verfolgt mich immer der Gedanke, das eine Existenz, die kaum eine Abwechslung oder Bewegung erfährt, doch irgendwann jede Abwechslung und Bewegung dankend annehmen müßte, aber das Gegenteil ist hier der Fall…gewohnt nachdenklich am Beginn des neuen Monats.

Beim Griechen

Februar 2nd, 2020

Der letzte Tag des Wochenendes und schon wieder sind wir zum Essen eingeladen. Obwohl wir irgendwie noch von den letzten Mahlzeiten satt sind, kann man der Einladung meiner Eltern ja nun nicht absagen und schlemmen heute nochmal auf ihre Einladung beim örtlichen Griechen. Und wieder habe ich mehr gegessen als geplant und daher nun leicht überfressen und ich werde wohl die halbe Woche brauchen um das Schlemmer-Wochenende im Ansatz zu verdauen.

Für uns gekocht

Februar 1st, 2020

Heute wurden wir von den Schwiegereltern bekocht…mit der Kombination, die wir uns gewünscht hatten und hatten so heute die „Was kochen wir heute“ einfach ausgelagert.

Asia Essen

Februar 1st, 2020

Gestern mit der ganzen Familie asiatisch essen gewesen. War schon lange nicht mehr hier im Simply Asia und hatte es ehrlich gesagt auch nicht so überragend in Erinnerung, wie es wirklich ist. Hat mir sehr gefallen und geschmeckt und so war ich wohl nicht das letzte Mal hier..

Freitag

Januar 31st, 2020

Und wieder ist es Freitag und zum Glück ein kurzer Arbeitstag. So ist nach der fast schlaflosen Nacht sogar ein kleines Mittagsschläfchen drin. Ausser gleich zwei Restaurantbesuchen an diesem Wochenende ist nichts geplant und das ist aufhängen gut so. Mit ist einfach nur nach Ruhe und Regeneration.